Startseite
Einzelsitzung / Coaching
Reiki
Kurse und Ausbildung
Neues Bewusstsein
Meditation
Über mich
Meine Philosophie
Kurzgeschichte
Stimmen zur Arbeit
Kontakt
Impressum



oder


eine Kurzgeschichte von Angela Schönefeldt

Vor ganz, ganz langer Zeit, als du noch nicht auf der Erde gelebt hast, warst du mit vielen anderen Seelen zusammen eins mit der Göttlichen Quelle. Zusammen haben alle Seelen eine wundervolle Einheit gebildet.

Das war so wunderschön. Streit, Ärger und Zweifel waren euch fremd. Alle waren immer ausgeglichen und voller Harmonie, Frieden und Liebe. Du und die anderen Seelen gleichermaßen, haben diese Verbindung ganz deutlich gefühlt und waren sich ihrer ganz sicher bewusst. Es ging allen Seelen sehr gut und alle hatten eine ganz hohe Schwingung. Niemals wäre es auch nur einem in den Sinn gekommen zu glauben, von der Göttlichen Quelle getrennt zu sein.

Und nun stelle dir einmal vor, die Göttliche Quelle oder der liebe Gott, wie immer es dir lieber ist, wollte nun ein Experiment wagen und allen Seelen eine Aufgabe stellen. 

Und so wurde beschlossen, dass eine Seele nach der anderen auf die Erde kommen sollte. Alle haben gleich zugestimmt und waren auch schon ganz aufgeregt über das tolle neue Erlebnis. Es war ein einziges Gedrängel, denn alle wollten die Ersten sein.
Das Ziel war, alle Seelen sollten alle möglichen Situationen und Erlebnisse haben und so oft die Erde besuchen dürfen, wie dafür nötig ist. Jeder sollte einmal der Gute sein und dann wieder der Böse. Alle sollten lernen wie es ist Zorn, Wut, Neid, Ärger, Eifersucht und auch Trauer zu verspüren. Jeder sollte einmal erfahren wie es ist, ganz oben und auch wieder ganz unten zu sein. Jeder sollte einmal Opfer und dann wieder Täter sein. Alle Seelen sollten so viele wie mögliche Erfahrungen sammeln.
Jede einzelne Seele durfte sich aussuchen, was sie jeweils erleben wollte und welche grundsätzlichen Abenteuer sie bestehen wollte.
Das waren die Eckpfeiler jeder Inkarnation und die wurden auch mit jedem Einzelnen gründlich besprochen. Alle Seelen haben sich ganz toll auf dieses aufregende Abenteuer gefreut.

Damit ein Jeder ganz genau das erleben kann was er möchte,  hat der liebe Gott/die göttliche Quelle jeder Seele den freien Willen geschenkt. Der freie Wille ist unantastbar und er steht über allem. Da wurde es auch den Engeln und Geistwesen verboten einzugreifen. Einzige Ausnahme sollte sein, wenn Lebensgefahr besteht und die Zeit auf der Erde noch nicht abgelaufen ist oder wenn sie darum gebeten werden zu helfen. Und das betrifft ja wieder den freien Willen.

Und so kam es, dass jeder Mensch in jeder Sekunde seines Lebens frei entscheiden kann, was er als nächstes tut bzw. was er erleben möchte.  Auf diese Weise wurde das Gesetz der Anziehung erschaffen. Denn durch deinen freien Willen entscheidest du ganz alleine, was du als nächstes tust und was dir als nächstes geschehen soll. Davon ausgenommen sind lediglich die Eckpfeiler, die grundsätzlichen Abenteuer und Erlebnisse, die du vor deiner Inkarnation festgelegt hast.
So wurde also alles genau festgelegt und das große Abenteuer Leben konnte beginnen.

Allerdings konnte sich in dieser hohen Schwingung keine Seele vorstellen, wie es sich anfühlen könnte, auf der Erde zu leben. Außerdem ist die Schwingung auf der Erde immer noch sehr dicht und nicht so hoch wie beim lieben Gott, wie du dir sicherlich unschwer vorstellen kannst. Deshalb wurde es so eingerichtet, dass deine Schwingung automatisch zurück geschraubt wird, wenn du ein neues Leben beginnst. Wenn das nicht geschehen würde, könntest du nicht auf der Erde als Mensch leben.

Und nun stelle dir weiterhin vor, bevor du das allererste Mal auf die Erde kamst, du das allererste Mal inkarniert bist, hast du einen Sack überreicht bekommen. Dieser Sack ist gleichzustellen mit deinem Solarplexus und du führst ihn immer noch bei dir.

Es wurde so eingerichtet, dass du diesen Sack niemals ablegen kannst und niemals verlieren kannst. Dieser Sack soll dir dazu dienen, von den unendlich vielen Erfahrungen und Erlebnissen, die nun vor dir lagen und immer noch vor dir liegen, nichts zu vergessen. Was wiederum ja deiner persönlichen Weiterentwicklung dient.
Dieser Sack ist dehnbar und es passt unglaublich viel hinein und es ist dein Sack ganz alleine. Er wird dich begleiten durch alle deine verschiedenen Leben und Inkarnationen.

Immer, wenn du nun eine Erfahrung gemacht hast in einem deiner Leben, dann ist diese Erfahrung in deinen Sack gekommen.
Es spielt dabei keine Rolle, ob es eine positive oder negative Erfahrung war oder ist. Alle Erfahrungen kamen und kommen auch weiterhin in deinen Sack und du kannst jeder Zeit jede einzelne heraus holen, wenn du möchtest oder wenn du sie benötigst.

Das ist auch der Grund, warum du manchmal etwas oder jemanden positiv oder negativ gegenüber stehst, oder du vor etwas scheinbar unbegründet Angst hast.

Alle Seelen haben inzwischen unglaublich oft neu inkarniert und auf diese Weise sehr, sehr viele Erfahrungen gesammelt.
Wie du es dir sicherlich schon gedacht hast, waren diese nicht immer nur von positiver Natur. 

Nun ist es aber so, dass jede negative Erfahrung viel dichter und schwerer ist, als die positiven Erfahrungen.
Zusätzlich schraubt sich ja automatisch, wie du schon weißt, wenn du als neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickst, deine Schwingung zurück.  Deine zurückgeschraubte Schwingung und die negativen Erfahrungen zusammen bewirken, dass dein Sack immer schwerer geworden ist
...... und so ist es geschehen, dass du die Verbindung mit dem Göttlichen nicht mehr wahrnehmen kannst.

Und das ist der Grund, warum du glaubst, vom Göttlichen getrennt zu sein.
Aber das ist gar nicht die Wahrheit!
Die Wahrheit ist, dass du es lediglich nicht erkennen kannst, einfach weil dein Sack so dicht und schwer ist. Das ist völlig normal. Schließlich hast du ja schon so viele Erfahrungen über so viele verschiedene Inkarnationen gesammelt. Da kommt schon einiges zusammen.

Was kannst du also tun? Ganz einfach!  
Um die Verbindung mit der Göttlichen Quelle wieder erkennen, wieder fühlen zu können, ist es nötig, deine negativen Erfahrungen zu bearbeiten.      
Deshalb hat die Geistige Welt es so eingerichtet, dass du immer wieder deine negativen Erfahrungen anschauen darfst. Du erhältst damit die Möglichkeit, sie zu bearbeiten und aufzulösen.
Wenn du es geschafft hast und eine Erfahrung bearbeitet hast, wird dein Sack leichter und du kommst der Wahrheit wieder ein Stück näher.
Sollte dir die jeweilige Aufgabe zu schwer erscheinen, dann macht das auch nichts. Keiner wird dir jemals daraus einen Vorwurf machen. Deine Erfahrung kommt dann einfach wieder in deinen Sack hinein und wird zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal heraus geholt.
Immer dann, wenn sich etwas nicht gut anfühlt und du ein schlechtes Gefühl hast, wenn sich in dir etwas zusammenkrampft, wenn es nicht Liebe ist, wenn es Wut, Zorn, Ärger, Hass, Verzweiflung, Trauer oder ähnliches ist, dann ist es nicht aufgelöst. Dann darfst du noch einmal hinschauen. Eine negative Erfahrung ist dann gelöst, wenn dein Gefühl in der Angelegenheit neutral oder noch besser in Liebe gegenüber steht.

Und so liegt es nun ganz alleine an dir, ob du nun deinen Sack leichter machen möchtest, oder ob du ihn noch ein paar Leben in der gleichen Schwere mit dir herum tragen möchtest. Es ist alleine dein Sack. Du hast deinen freien Willen. Du alleine entscheidest, was du in deinem Sack mit dir herum tragen möchtest.

Es ist gar nicht schlimm, wenn du noch eine Weile weiter einen schwereren Sack mit dir rum tragen möchtest. Es ist dann eben einfach noch nicht die richtige Zeit dafür. Allerdings gibt es keine andere Möglichkeit die negative Erfahrung aus deinem Sack heraus zu bekommen. Das kannst nur du selber, aber du bekommst dabei so viel Hilfe, wie du benötigst und möchtest.

Hilfe ist immer und überall da – du musst sie nur sehen .... und annehmen!!!  Die geistige Welt, die Engel, Erzengel und Aufgestiegenen Meister helfen dir immer, wenn du sie bittest und auch in der irdischen Welt gibt es genügend Anlaufstellen, Therapeuten, spirituelle Begleiter, Lebensberatungen etc. Mittlerweile genügt oftmals schon die ehrliche Bereitschaft dein Muster offen und ehrlich anzusehen, bevor es dann in der Vergebung in Liebe gehen kann.

Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg bei der Auflösung......